Die Mitmach-Ausstellung „Aktionsraum Museum. Zugänge – Veränderungen – Strategien“ aus dem Jahr 2017 hat das Museum der Moderne Salzburg zum Anlass genommen, gemeinsam mit dem Salzburg Museum von 29. bis 30. November ein Symposium zur Kunst- und Kulturvermittlung zu organisieren.

Wissensstadt Salzburg Museum Symposium

Das Symposium gibt Einblicke in die Whitechapel Gallery in London.

Das Museum ist schon lange kein starrer Ausstellungsort mehr. Museen haben sich zu Plattformen der Begegnung gewandelt. Kulturvermittlung lässt die altehrwürdigen Museumsmauern fallen und macht aus dem Museum einen vielseitigen Erlebnisort. Es geht darum, Zugänge zu Kunst zu erweitern, Wissen zu teilen und einen Dialog mit dem Publikum auf Augenhöhe zu führen.

Aus verschiedenen Einrichtungen im In- und Ausland sind rund 40 Kunstvermittler*innen nach Salzburg gekommen und stellen ihre Projekte vor, tauschen sich aus und vernetzen sich. Das Symposium stellt Möglichkeiten vor, wie Community Projekte, digitale Kommunikation und Sprache kulturelle Teilhabe ermöglichen. Entstanden ist das Symposium im Auftrag der Wissensstadt Salzburg.

 

Anlass „Aktionsraum Museum“

Die Ausstellung, die von 7. April bis 16. Juli 2017 im Museum der Moderne Rupertinum stattfand, war impulsgebend für das Symposium. Die Ausstellung zeigte die Ergebnisse von partizipativen Projekten mit unterschiedlichen Interessensgruppen und Akteur*innen – so arbeitete eine Fotograf*in mit Schüler*innen, eine Architektin mit Senior*innen. Die Ergebnisse wurden ausgestellt, wobei die Besucher*innen eingeladen waren, sich an der Ausstellung zu beteiligen. Fragen, wie „Ich bin…“, „Fühlst du dich/fühlen Sie sich in Salzburg zu Hause?“, „An welche drei Lieder deiner/Ihrer Generation sollte sich die Nachwelt erinnern?“ oder „Wie klingt deine/Ihre Umgebung?“ riefen das Publikum zur Beteiligung auf. Die Antworten wurden auf Post-its gesammelt und belebten die Ausstellung. Bei gratis Eintritt kamen rund 7.000 Besucher*innen.

Wissensstadt Salzburg Museum

Die Mitmach-Ausstellung “Aktionsraum Museum” rief die Besucher*innen zur Beteiligung auf.

Programm

Zwei Tage lang gibt es Vorträge und Workshops zu den verschiedensten Themen der Kunst- und Kulturvermittlung: Teilhabe, LGBTIQ, leichte Sprache, Barrierefreiheit, Inklusion, Open Source und mehr. Einen Überblick gibt es hier.

Wir gratulieren den Organisator*innen des Museum der Moderne Salzburg und Salzburg Museum und wünschen allen Teilnehmenden eine spannende Zeit in der Wissensstadt Salzburg und einen interessanten Austausch mit den Kolleg*innen!