Das erste eigene Büro zu eröffnen, ist für viele Gründer*innen ein großer Schritt. Um ihnen beim Einstieg in das Unternehmertum unter die Arme zu greifen, unterstützt die Wissensstadt Salzburg Startups mit einer Mietförderung.

„In der Stadt Salzburg profitieren Startups in der heiklen Gründungsphase von einem ‚Heimvorteil‘. Wir fördern ihre Miete, sofern sie sich in der Stadt Salzburg ansiedeln oder hier bereits ein Büro haben. Dank dieser Unterstützung können sich Startups auf wichtigere Dinge, wie die Weiterentwicklung ihres Produkts, konzentrieren. Wir möchten mit dem Fördermodell auch ausdrücken, dass wir alle, die in Salzburg gründen, herzlich willkommen heißen“, sagt Bürgermeister Harald Preuner und lädt die jungen Gründer*innen ein, noch bis 31. Dezember für die Mietunterstützung anzusuchen.

Seit 2017 gibt es die Förderung für Gründungsmodelle, die auf einer technologie- oder wissensbasierten Innovation beruhen.

Bereits zwölf Startups erhalten Mietzuschuss

Bisher haben sich zwölf Startups qualifiziert und erhalten monatlich einen Zuschuss zu den Mietkosten. Die Vielfalt der unterstützten Unternehmen zeigt die Bandbreite an neuartigen Gründungsideen: von Softwareentwicklung, Carsharing, Veterinärdiagnostik, künstliche Intelligenz bis hin zu Grillgeräten.

„Durch die Fülle an Wissenseinrichtungen haben wir viele kreative Querdenker*innen und damit ein großes Potenzial für neue Produktideen in der Stadt. Als Wissensstadt sind wir stolz auf unsere Startups und freuen uns, wenn sich diese hier ansiedeln“, bekräftigt Christine Tyma als Projektleiterin der Wissensstadt Salzburg.

Folgende Startups erhalten die städtische Mietförderung:
Abios GmbH, Avimo Carfsurf, Brandwerk GmbH, Blumatix GmbH, Coati Software OG, Fact AI GmbH, Feragen GmbH, Tonkel Om Handemades OG, Vision 1 GmbH, Iovavum Business Software GmbH, UserGems GmbH, Windhund GmbH.

Bewerben noch bis 31. Dezember – Jury entscheidet

Der aktuelle Call endet am 31. Dezember 2018. Über die Vergabe der Mietförderung entscheidet eine ausgewählte Fachjury.
„Die Mietförderung ist sozusagen unser Einstandsgeschenk für junge Gründer*innen mit einer innovativen Geschäftsidee. Diese Maßnahme ist uns wichtig, da kreative Startups das Wirtschaftsleben bereichern und die Wissensstadt lebendig machen“, erzählt Julia Rafetseder, die im WirtschaftsService die Junggründer*innen betreut.

Die Mietförderung im Detail

Die Mietunterstützung richtet sich an Startups mit maximal fünf Mitarbeiter*innen (Vollzeitäquivalente), deren Geschäftsmodell auf einer technologie- oder wissensbasierten Innovation beruht. Förderbar sind die Kosten der Nettomiete von gewerblichen Flächen in der Stadt Salzburg. Die Förderung für den ersten Arbeitsplatz beträgt € 300,- pro Monat und für jeden weiteren Arbeitsplatz € 50,-. Die Mietförderung ist auf maximal zwei Jahre begrenzt.

Einen Überblick und alle Infos zur Mietförderung im Detail gibt’s auch im Folder.

Die Mietförderung ist in Zusammenarbeit mit Startup Salzburg entstanden. Seit Dezember 2016 ist die Wissensstadt Unterstützerin von Startup Salzburg. Das gemeinsame Ziel ist es, beste Voraussetzungen für Gründer*innen zu ermöglichen und jungen Salzburger Unternehmer*innen einen Startvorteil zu verschaffen.

Für Beratungen rund um Firmenansiedlung, Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten und mit allen Infos zum Mietzuschuss steht das WirtschaftsService kompetent zur Seite.

Kontakt:
Mag. Julia Rafetseder
julia.rafetseder@stadt-salzburg.at
Tel.: 0662/8072-3403