Die aktuelle Situation fordert uns alle heraus. Mit sozialer Isolation leisten wir gerade einen wichtigen Beitrag gegen die Verbreitung des Corona-Virus. Doch jetzt bitte nicht in Lethargie verfallen!
Wenn wir schon keine großen körperlichen Bewegungen vollbringen, dann bringen wir wenigstens die grauen Zellen ins Schwingen: Die Salzburger Wissenseinrichtungen reagieren auf die Schließungen und Absagen und haben sich ein etwas anderes Programm überlegt. Wir stellen einige kreative Aktionen vor, die gegen Langeweile, Vereinsamung und Lagerkoller wirken.

Für Neugierige

Experimente aus dem Küchenkastl

Mit “Ausprobiert” teilt das Museum der Moderne Salzburg kreative Versuche zum Nachmachen für daheim. Mit nur wenigen Materialien, viel Fantasie und ein bisschen Zeit entstehen so überraschende Dinge.

Den Workshop mit der Spürnasenecke im Rahmen unserer Workshopserie “MINTeinander mehr entdecken” mussten wir leider absagen. Doch junge Forscher*innen finden auch auf ihrer Website tolle Experimente, die so manchen Nachmittag verkürzen.

Leni und Lina sind die jüngsten Sendungsmacherinnen auf FS1. In der ersten Ausgabe ihrer Show LeLi TV machen sie selbst klebrigen Schleim oder zeigen, wie eine optische Täuschung funktioniert und laden gleich zum Nachmachen ein. Die beiden lernen, ihre eigene Sendung zu produzieren und schaffen damit ein Gegenkonzept zu den bekannten YouTube-Formaten. Hier stehen Selbermachen, Spaß und die aktive Mitgestaltung der sozialen Medien im Mittelpunkt.

Die Kulturvermittlung aus dem Domquartier zeigt im online Kreativ-Kids-Club jeden Donnerstag eine coole Idee zum Nachbasteln.

Ihr Atelier ist zwar geschlossen, doch mit den ARTgenossen verwandelt sich jedes Kinderzimmer ein ein kreatives Studio: Wäscheklammern-Autos, Käferparade oder Knopfkunstwerke – jeden Tag präsentiert der Verein zur Kunst- und Kulturvermittlung eine Bastelanleitung aus Alltagsgegenständen, die wir alle zuhause haben.

Spiele für Zuhause

Rainer Buland leitet das Institut für Spielforschung an der Universität Mozarteum. Auf Facebook veröffentlicht er in nächster Zeit originelle und lustige Spiele und zeigt ihre historische Entwicklung. Blinde Kuh, Schokolade-Essen mit Handschuhen und Besteck, Schattenspiele oder ein komisches Konzert? Nachlesen und Nachmachen!

Abenteuer Homeoffice

Wenn sich die eigenen vier Wände in Kindergarten, Schule, Büro sowie Freizeiteinrichtung verwandeln, dann kann das ganz schön anstrengend werden. Das Bildungsbuch der Netzwerk Bildungsberatung schlägt eine neue Seite auf und veröffentlicht Erfahrungsberichte aus dem Home Office zwischen Videocall, Mittagessen und Gassirunde.

Mozarteum outside in

Die Uni Mozarteum öffnet in den kommenden Wochen regelmäßig um 15 Uhr ein Streaming-Fenster aus ihren Wohnzimmern und schickt künstlerische Impressionen, Grüße und kleine Botschaften aus der “Corona-Verbannung”. Virtual MOZ-ART für alle Freund*innen der Kunst-Uni.

Turnen mit ILSE

In Zeiten von eingeschränkter Mobilität ist es gar nicht so leicht körperlich fit zu bleiben. Salzburg Research hat daher das Programm Fit mit ILSE ins Leben gerufen. Die Übungen sind speziell für die Generation 55+ gemacht und können ohne Aufwand selbst auf kleinstem Raum zuhause durchgeführt werden. Gemeinsam mit Projektpartner*innen stellt Salzburg Research das sportwissenschaftlich fundierte Fitness-Programm kostenlos online zur Verfügung.

Virtueller Ausflug ins Grüne

Ein Spaziergang durch den Nationalpark Hohe Tauern tut der Seele gut. Studien beweisen: selbst der virtuelle Besuch wirkt sich positiv auf unsere Wohlbefinden aus. Ein Team der PMU-Ökomedizin und der FH Salzburg stellt nun den Ausflug zu den Krimmler Wasserfällen in vier verschiedenen Varianten zur Verfügung und laden zum virtuellen Entdecken.

Für Wissbegierige

Brockhaus macht auf

Was früher als meterlanges Lexikon in keinem gut sortierten Wohnzimmerregal fehlen durfte, ist heute eine moderne digitale Wissens- und Bildungsplattform. Der Brockhaus unterstützt Schulen für die Dauer der Schließung beim E-Learning und stellt sein Schulprogramm kostenlos zur Verfügung. Strukturiert nach Fachgebieten gibt es spannende Infos aus dem Jugendlexikon. Auch für alle interessant, die zuhause Arbeiten schreiben und vertrauenswürdige Infos suchen.

Programmier-Kurse

Gerade noch bei unserem ersten (und leider bisher einzigen) Termin von “MINTeinander mehr entdecken” zu Gast in Salzburg, gibt es jetzt ein virtuelles Wiedersehen mit RoboManiac. Die Robotik- und Programmier-Profis aus Wien bieten Online-Kurse für Einsteiger*innen und Fortgeschrittene in SCRATCH & Python.

Zurück in die Zukunft

Seit vielen, vielen Jahren lesen die Mitarbeiter*innen der Robert-Jungk-Bibliothek Zukunftsbücher. Nun befinden wir uns mitten in einer Krise, die so niemand vorhersehen konnte – oder etwa doch? Die JBZ-Expert*innen erinnern sich in kurzen Videogesprächen an Bücher, die Ideen aufgreifen, die gerade jetzt besonders wichtig sind und stellen sich die Frage: Und was kommt danach?

Montagsrunde

Einmal im Monat startet die Jungk-Bibliothek mit einer Montagsrunde in die neue Woche. Auch jetzt, denn die Vorträge sind online auf der Website. Dabei wagen wieder Expert*innen eine Prognose und geben Ratschläge, wie wir die Zukunft mitgestalten können.

Schwerpunkt Bildung

Das Salzburger Bildungswerk öffnet seinen virtuellen Schulungsraum und lädt zu Online-Vorträgen und Webinaren. Themen: Seriöse Informationen im Internet über das Corona-Virus, die Bedeutung von Digitalisierung in der Corona-Krise, digitale Bildbearbeitung oder Social Media für die Arbeit. Die Webinare werden aufgezeichnet und können so flexibel zu einem späteren Zeitpunkt angeschaut werden.

Lernen und Arbeiten in digitalen Zeiten 

Die AK Salzburg und das bfi Salzburg unterstützen alle, die zuhause lernen und arbeiten. Dazu werden drei Online-Termine angeboten: e-working, e-learnung und e-commerce.  Kostenlos und unkompliziert von zuhause aus Kompetenzen und Handlungsfähigkeiten erweitern.

Doppler-Effekt

Er ist einer der berühmtesten Söhne Salzburgs: Christian Doppler. Ein Fonds würdigt Leben und Werk des berühmten Naturwissenschaftlers und macht sein Wissen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. So stehen auf der Website Unterrichtsmaterialien und Anleitungen für Experimente zur Verfügung. Außerdem erzählen Wissenschaftler*innen im Christian Doppler-Podcast über ihre Karriere, ihre Motivation und die Rolle des Doppler-Effekts in ihrer Arbeit.

Bildungsberatung geht online

Die Corona-Krise bringt das Leben vieler ordentlich durcheinander. Aber Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit eröffnen auch die Möglichkeit, sich beruflich um- und weiterzubilden. Die Profis des Netzwerk Bildungsberatung Salzburg haben deswegen ihr Angebot ins Internet verlagert und bieten eine online Beratung. Gratis, ganz ohne Maske, dafür aber mit vielen hilfreichen Tipps zur Neu- oder Umorientierung.

Sicher durchs Home Office

Beim Arbeiten daheim werden Schutz der Privatsphäre und Datensicherheit unterschätzt. Diese Themen dürfen aber nicht vernachlässigt werden. Wie das Arbeiten von zuhause aus sicher gestaltet wird und wie Datenverlust und -diebstahl vermieden werden können, erklären drei Experten der FH Salzburg im Online-Seminar der ITG Salzburg “Privacy und Security im Home Office” am 14. Mai um 13 Uhr. Zielgruppe sind alle IT-Verantwortlichen und Geschäftsführer*innen von KMU, die Home Office anbieten (wollen).

Für Kunstinteressierte

Museumsgeschichten

Das DomQuartier Salzburg verpackt interessante Details aus den Sammlungen in Hintergrundgeschichten und erzählt von Mozarts Uraufführung von “Die Schuldigkeit des ersten und fürnehmsten Gebots KV 35” oder zeigt Raritäten, die früher der Seuchenabwehr dienten. Mehr kuriose und interessante Geschichten aus der Wunderkammer Domquartier folgen. Der virtuelle Besuch der Residenzgalerie ist eine Wohltat fürs Gemüt und heitert so manch grauen Sofatagen auf. Die Audiophilen begeben sich mit der DomQuartier Musik-App auf eine Entdeckungsreise durch 200 Jahre Salzburger Musikgeschichte.

Museum am Sofa

Gemütlich am Sofa sitzen und trotzdem spannenden Geschichten aus dem Salzburg Museum lauschen? Genau das ermöglicht der nagelneue Podcast “Museum am Sofa“. Drei Mal wöchentlich senden die Kulturvermittler*innen spannende Geschichten und skurrile Anekdoten rund um das Museum und seine Ausstellungsobjekte in den Äther. Neue Folgen kommen immer dienstags, donnerstags und samstags. Kopfhörer auf, Museum an!

Museum Insiders

Das Museum der Moderne Salzburg ist zwar aufgrund der Schließung leer, aber immer noch voller Geschichten. Diese erzählt uns die neue Videoserie Museum Insiders.

#kleinePauseMozart

Die Stiftung Mozarteum öffnet ihre virtuellen Türen und lädt in die Sonderausstellung über Leopold Mozart ein. Mit der Mouse bewegt man sich durch das Gebäude, kann Ausstellungsstücke bewundern und bekommt auf Knopfdruck mehr Infos über den berühmten Vater des noch berühmteren Sohnes. Los gehts!

14 Minuten VIER

Auf der Plattform Salzburg:Film:Edition gibt es den Kurzfilm VIER der FH-Absolventin Beatrice Bürzle zu sehen. Darin treffen die Freunde Michael und Freddie nach zwei Jahren Funkstille wieder aufeinander. Michael weiß, dass er sich verändert hat und hofft darauf, dass Freddie das nicht bemerkt. Der Abschlussfilm thematisiert das Thema Zwangsstörungen. Sehenswert!

Gefühlschaos in Jenseits

Die Regisseurin Mira Rumpel hat ihren Kurzfilm “Jenseits” beim renommierten Manchester Film Festival eingereicht und promit den Award für “Best Student Film” gewonnen. Wow! Der Film ist als Semesterprojekt an der FH Salzburg (Studiengang MultiMediaArt) entstanden und erzählt die Geschichte des krebskranken Leon. Sehr berührend!

Für Leseratten

Stadt:Bibliothek goes online

Die Schließung der Stadt:Bibliothek führte zu einem rekordverdächtigen Ansturm. Am Freitag, 13. März wurden 6.819 Medien entliehen – Wow! Digitalen Lesenachschub für den E-Reader gibt’s über das erweiterte Angebot der Onleihe. Übrigens: Der PressReader ermöglicht digitales Blättern und Schmökern in vielen Zeitungen und Magazinen. Schon ausprobiert?

Zeit für Zukunft

Die Robert-Jungk-Bibliothek verschenkt bis Ende Mai den freien Zugang zu ihrem Buchmagazin “proZukunft”. Ständig machen sich clevere Menschen Gedanken um unsere Zukunft. Doch wer soll das alles lesen? Genau, das Team der JBZ. In jeder Ausgabe gibt’s viele Besprechungen von Sachbüchern, die sich der Zukunft widmen. Das Magazin wurde übrigens 1987 von Robert Jungk gegründet. Seit kurzem präsentiert es sich auch im neuen Design. Fesch!

Live-Lesung

Diese Tage bringen für viele große organisatorische Herausforderungen oder lange Arbeitszeiten mit sich. Für alle, die zu müde sind, um abends noch ein Buch zur Hand zu nehmen, hat sich das Literaturhaus Salzburg etwas einfallen lassen. Ab 22. März gibt es täglich um 20 Uhr ein literarisches Anti-Corona-Programm via Facebook: Bekannte Autor*innen lesen aus ihren Romanen. Einfach auf der Couch gemütlich machen und lauschen.

Für Kreative

Home On Air

Der Community-Sender FS1 bewahrt uns vor Vereinsamung und ruft mit #HOMEONAIR dazu auf, unsere Aktivitäten daheim zu teilen – egal, ob Frühjahrsputz, Home Office im Pyjama, Hochbeetbepflanzung oder exotische Rezepte. Trau dich!

Schreib ein Stück

Langeweile macht kreativ! Wer die widerwillig gewonnene Freizeit zuhause schreibend verbringt, hat Gelegenheit die Texte bei mosaik einzureichen. Die Salzburger Literaturplattform freut sich über neue Schreibtalente und ihre Werke.

Neue Geschäftsideen

Kreative Ideen lassen sich nicht aufhalten. Das weiß auch das FH Startup Center und bietet die 1:1 Coachings auch als Video-Call an. Für alle neuen Produktideen und brennenden Fragen zum Business-Konzept, die nicht warten können. Einfach über die Website anmelden. Die Berater*innen von Startup Salzburg stehen nach wie vor für ein Beratungsgespräch zur Verfügung. Innovative Ideen können telefonisch oder per Mail präsentiert werden: welcome@startup-salzburg.at.

Junge Journalist*innen

Die Kinderzeitschrift Plaudertasche gibt’s ab sofort auch online. Nachdem die Redaktionssitzungen momentan nicht stattfinden können, wurde eine eigene Plattform aufgebaut. Junge Journalist*innen zwischen 7 und 12 Jahren können darauf ihre Artikel, Zeichnungen und Fotos veröffentlichen. Viel Spaß beim Schreiben und Entdecken!

Crowd-Printer gesucht

Ein 3D-Drucker gehört bei dir zuhause zur Standardausstattung? Gratuliere, damit kannst du jetzt anderen helfen! Das Happylab Salzburg ruft dazu auf, gemeinsam Schutzvisiere zu produzieren. Gleich registrieren und loslegen!

Kammermusik neu 

Musik machen bringt Schwung in die Quarantäne. Für Videos der Lieder und Tänze aus der Corona-Edition interessiert sich das Salzburger Volksliedwerk. Das Archiv sammelt, was zur Zeit in Salzburg zu Hause gesungen, gespielt oder getanzt wird. Damit wird die Zuhause-Performance Teil des musikalischen Gedächtnisspeichers und wird auch noch zukünftigen Generationen über diese besondere Zeit erzählen. Alle Genres sind willkommen. The virtual stage is yours!

Young Social Innovators

Das europäische Projekt DOIT veranstaltet ab 15. Mai einen Online-Kurs zum Thema “Making Young Social Innovators“: New ways of training young learners in creativity, social innovation and entrepreneurial mindset in makerspaces. Der Kurs richtet sich an alle, die mit jungen Menschen zusammenarbeiten und gemeinsam mit innovativen, unternehmerischen Ideen kreative Lösungen für soziale Probleme finden möchten.

 

 

Wir haben ein Angebot vergessen? Dann freuen wir uns über Infos zu weiteren kreativen Maßnahmen, die die Menschen zu Hause mit Wissen versorgen.