Spitzenforschung aus der Nachbarschaft zum Anfassen – das verspricht auch die kommende Campustour, die am 6. Dezember 2019 in das iDEAS:lab des Fachbereichs Geoinformatik führt.

Seit 2016 gibt es das Labor in der Science City Itzling, das Besucher*innen in die vernetzte Welt der Geoinformatik einführt. Auf 200 m² laden neue Technologien zum Experimentieren ein und vermitteln Geomedien-Kompetenzen.

Vieles davon prägt bereits unseren Alltag: Navigationssysteme im Auto, Ortung am Handy oder Online-Kartendienste. Doch die Geoinformatik-Forschung geht noch weit darüber hinaus, wovon sich die Teilnehmenden bei verschiedenen Mitmach-Stationen überzeugen können.

Mit VR-Brille über Salzburg fliegen oder Landschaften aus der Sandkiste

Eine High-Tech-Sandkiste macht topographische Formen hautnah erlebbar und zeigt Konsequenzen von heftigen Unwettern. Mit den eigenen Händen lassen sich im Sand Landschaften formen, die dank Beamer, Computer und Sensoren zu einem 3D-Atlas werden. Mit nur einer Handbewegung fällt Regen. Welche Naturgewalten bei Hochwasser oder beim Bruch eines Staudamms herrschen, wird so offensichtlich.

Mutige können erste Schritte in der Virtual Reality wagen und mit Brille einen Rundflug über die Stadt Salzburg machen. Aber auch der sichere Schulweg, Katastrophenmanagement mit Hilfe sozialer Medien oder Satellitenbildanalyse für effektive humanitäre Hilfe zählen zu den Forschungsthemen der Geoinformatik, die im iDEAS:lab präsentiert werden.

Forschung von nebenan iDEASlab

Ein Rundflug über die Stadt Salzburg mittels Virtual Reality.

Die Bezeichnung iDEAS:lab steht für „Integrated Digital Earth Applications & Science Lab”. Das Labor für forschendes Lernen richtet sich an Expert*innen, Unternehmen, Studierende, Schüler*innen sowie an die allgemeine Öffentlichkeit.

Das neue Wissensformat „Forschung von nebenan“, mit insgesamt vier Campustouren in die Fachbereiche der Universität Salzburg am Standort Science City Itzling, ist eine Kooperation von Stadtteil:KULTUR Itzling, Netzwerk Itzling, Universität Salzburg und dem WIN-Büro der Stadt Salzburg (MD/00 Wissen & Innovation).

 

Digitale Erde – Woher kennt mein Handy den Weg?
Fachbereich Geoinformatik, iDEAS:lab
6. Dezember, 15 bis 17 Uhr
Treffpunkt: 15 Uhr, HOFER-Filiale, Schillerstraße 25
Anmeldung nur für Gruppen erforderlich (wissensstadt@stadt-salzburg.at)