Die Panoramabar gehört zu unseren Lieblingsorten in Salzburg: die Aussicht ist beeindruckend, Kaffee und Kuchen schmecken, die Bedienung ist freundlich. Fünfmal im Jahr nehmen abends auch Wissenschaftler*innen der Uni Salzburg Platz in der Bar hoch über den Dächern von Lehen. Dann ist es Zeit für die Panorama:Uni, eine Zusammenarbeit von Universität Salzburg, Salzburger Nachrichten und Wissensstadt Salzburg.

Perspektivenwechsel: fünf Mal im Jahr tauschen Forscher*innen der Uni Salzburg Hörsaal gegen Bar mit Aussicht. Wissenschaft einfach erklärt in spektakulärer Kulisse – das ist zusammengefasst das Besondere der Panorama:Uni.

Die nächsten Termine der Panorama:Uni finden Sie hier.

Ins Leben gerufen wurde der Wissenstalk im Jahr 2016, mittlerweile hat sich die Panorama:Uni zu einem wahren Erfolgsformat entwickelt. Die Expert*innen sprechen über gesellschaftlich relevante Themen, berichten über ihre Forschung und stellen sich den Fragen des Publikums. Die Wissenschaftler*innen plaudern in ungezwungener Atmosphäre und erzählen leicht verständlich über ihren Forschungsschwerpunkt. Und das kommt gut an! Jedes Mal ist die Panoramabar ausgebucht.

Das Platzangebot in der Panoramabar ist begrenzt, deshalb ist die Anmeldung über die Uni-Homepage auch verpflichtend.

Im Anschluss kann das Gehörte beim Umtrunk weiter diskutiert werden. Auch der Forscher oder die Forscherin stehen noch für Fragen zur Verfügung. Auch so geht “Wissenschaft zum Angreifen” – gemütlicher als in jeder Uni-Vorlesung und ein Gläschen Wein gibt’s noch dazu.

Panorama:Uni live

Wer keinen Platz mehr bei der Panorama:Uni ergattert, kann der Diskussion bequem von daheim aus folgen. Die Veranstaltung wird via Facebook live übertragen. Dank einer Kooperation mit FS 1 übernehmen junge Redakteur*innen aus der Ausbildungsredaktion die Livestream.

In der Playlist werden die Übertragungen gesammelt und können jederzeit nachgesehen werden.

 

 

Josef Bruckmoser (Salzburger Nachrichten) mit Historiker Laurence Cole am 9. April 2018 zum Thema “Von der Monarchie zur Republik. Demokratischer Neubeginn in Österreich?”. (c) Wissensstadt