Beiträge

Das Wissen für morgen schon heute erleben – mit diesem Ziel erarbeiten universitäre und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen in der Science City Itzling neue Vermittlungsformate. Offene MINT-Labore zeigen Kindern und Jugendlichen wie spannend Naturwissenschaften und Technik sein können und machen auf die Leistungen der in Itzling ansässigen Wissenseinrichtungen aufmerksam.  Weiterlesen

Ein Koffer voller Wissen – das steckt hinter der neuen Aktion „WISSEN2go“ der Salzburger Stadt:Bibliothek. Die Expert*innen der Stadt:Bibliothek haben zu bestimmten Themen Reisetrolleys mit Medien befüllt, die von Pädagog*innen ausgeliehen werden können. Im Unterricht wird der Koffer geöffnet und überrascht die Schüler*innen oder Kindergarten-Kinder mit zahlreichen altersgerechten Sachbüchern, Spielen, CDs und mehr. Weiterlesen

Einmal in der Woche wird das Klassenzimmer in der Volksschule Pestalozzi zur kreativen Werkstatt für kleine Techniker*innen und Tüftler*innen. Im Rahmen der schulischen Nachmittagsbetreuung bekommen die Kinder einen Workshop mit den Young Engineers. Nach einem kurzen Input durch Kursleiterin Bernadett Pacolt bauen die Kinder an ihren Projekten. Dabei können sie ihrer Fantasie freien Lauf lassen und stellen dadurch spielerisch physikalische Gesetze auf die Probe.

Weiterlesen

Die Siegerprojekte des Schüler*innen-Wettbewerbs „Wie neu kann Salzburg werden?“ sehen viel Grünraum und neue Freizeiteinrichtungen für Orte in der Stadt vor. Phantasievolle Architekturen bieten Abwechslung für Groß und Klein.

Weiterlesen

Auf Initiative der Wissensstadt haben die Kunstvermittlung des Museum der Moderne Salzburg und der Verein architektur • technik + schule ein spezielles Programm für Schulklassen erarbeitet. Das Vermittlungsprogramm für die Ober- und Unterstufe wird begleitend zur Ausstellung „Neues Salzburg. Zwischen Erinnerung und Zeitgenossenschaft“ angeboten. Unter dem Motto „Wie neu kann Salzburg werden?“ entwerfen SchülerInnen Projekte, die Raum für Neues bieten und nicht die Zukunft verbauen. Sie messen sich, wie echte ArchitektInnen, in einem Wettbewerb und werden in einer Ausstellung öffentlich präsentiert.

Weiterlesen

Für diejenigen, die tagtäglich lehren, lernen und sich neues Wissen aneignen haben wir ein besonderes Programm gemacht. Gemeinsam mit vielen PartnerInnen haben wir ein Schulprogramm zusammengestellt, das SchülerInnen verschiedener Schulstufen anspricht. Das interaktive Angebot zeigt leicht verständlich woran in den Salzburger Wissens- und Bildungseinrichtungen gearbeitet wird, weckt die Neugierde und lädt zum Mitmachen ein.

Gemeinsames Entdecken und Erleben werden dabei groß geschrieben!

  • Einblicke in Wissenseinrichtungen und ihre Arbeit
  • Erklärungen und Informationen von ExpertInnen
  • Versuche, Experimente nicht nur hautnah erleben, sondern selbst mitgestalten
  • Kennenlernen unterschiedlicher Fachrichtungen und Entdecken neuer Berufsbilder

Am 5. Mai dreht sich am STADTWERK alles um Neurowissenschaften, Life Science, Gesundheit, Medizin, Kunst und Erwachsenenbildung.

Am 12. Mai bietet die Science City Itzling Einblicke in Geoinformatik, Making, 3D-Druck, Flugsimulator, neue Technologien sowie Physik und Chemie.

 

Hier können Sie sich das komplette Schüler*innen-Programm downloaden.

 

Darüber hinaus gibt es vielseitige Workshop-Angebote: Hilfe bei der Literaturrecherche für die VWA, Kreativwerden bei den Maker Days, Leben und Werk von Stefan Zweig oder der Workshop „Neue Dimensionen entdecken“ speziell für Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren.

Außerdem sind Sie alle herzlich eingeladen, beim Kreativwettbewerb zum Doppler-Effekt mitzumachen!

Bitte um Anmeldung bis 28. April 2017 direkt an die jeweilige Kontaktperson.
Bitte nennen Sie bei Ihrer Anmeldung Anzahl, Alter und Schulstufe der SchülerInnen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren SchülerInnen eine spannende Zeit, 
viel Neugierde und Freude beim Erkunden der Wissensstadt!

Das Team der Wissensstadt Salzburg